Die Messe rund um Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen

29.10.2018

Herbstanfang in Kalkar: 13399 Besucher informierten sich auf der Baumesse rund ums Eigenheim

Baumesse Kalkar 2018

Am vergangenen Wochenende war die Messe Kalkar einmal mehr Schauplatz der Baumesse. Wie bereits in den Jahren zuvor, folgten Tausende dem Ruf und informierten sich zu ganz verschiedenen Themen, die sich alle rund um das Bauen und Wohnen drehten. Die Messe setzte auch 2018 wieder einige Schwerpunkte, zu denen unter anderem der Einbruchschutz und die Entwicklung der Stadt und des Umlands zählten.

Die Baumesse gastierte wie immer an der Griether Straße und tausende Besucher ließen sich von dem breit gefächerten Angebot begeistern. „Die Besucherzahlen waren erneut auf ganz hohem Niveau“, sagte Tim Erlei, Veranstalter der Messe, zufrieden. Neben zahlreichen Ausstellern war erneut die Polizei vor Ort und klärte auf, wie sich Eigenheimbesitzer aber auch Mieter besser vor Einbrechern schützen können.

Der Messeschwerpunkt änderte sich aufgrund des großen Interesses im Vergleich zu 2017 nicht. Denn der Einbruchschutz gewinnt gerade in der dunklen Jahreszeit wieder an Bedeutung. Neben der Polizei standen auch regionale Fachbetriebe den Besuchern Rede und Antwort zu allen Fragen um mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Sie zeigten verschiedene Systeme vom mechanischen über den elektronischen Einbruchschutz für Türen, Fenster, Rollläden und Alarmsysteme.

Kalkar kann mehr

Auf dem sogenannten Markplatz fanden Gäste die Stadtentwicklungsgesellschaft Kalkar und anderen Aussteller, die zum Gespräch luden. Thema hier: die spannenden Möglichkeiten für alle Bewohner in der Region. Dabei zeigte sich, dass Stadt und Region sich weiterhin dynamisch und attraktiv entwickeln. Die acht Aussteller des Marktplatz-Stands in diesem Jahr legten daher auch großen Wert darauf, dass man sich mit der Region identifiziere und so warben sie nachdrücklich bei den Besuchern. Dabei fanden Interessierte eine umfassende Energie- und Umweltberatung durch die Bezirksschornsteinfeger und Fachansprechpartner für Architektur, Baustoffe sowie die Bereiche Elektro, Heizung und Sanitär.

Antworten zu jeder Frage

Neben den thematischen Schwerpunkten wurde auch die Vielfalt der Baumesse Kalkar erneut deutlich. An allen Ständen herrschte an drei Tagen reger Betrieb und die Gespräche reichten von der Gartenarbeit über Photovoltaik bis hin zum Insektenschutz. Dabei dürfte der im Herbst weniger eine Rolle spielen als noch in den vergangenen Monaten. Doch die Aussteller und Gäste planten bereits fleißig kleine und große Projekte, von denen so manches sicherlich erst 2019 fertiggestellt wird. Abgerundet wurde die erfolgreiche Messe einmal mehr durch die gute Organisation, die nicht nur für ein kostenfreies Parken garantierte, sondern auch von der Kinderbetreuung bis zur Verpflegung alles bot.


Telefonisch oder per Mail

Bei der Baumesse finden Sie für alle Wünsche und Fragen kompetente Ansprechpartner. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir freuen uns darauf, Ihnen bei Ihrem Anliegen zu helfen.

02506 / 300 29 0 - info@baumesse.de