Baumesse Rheda-Wiedenbrück

Kreishandwerkerschaft Gütersloh

Unser diesjähriger Premiumpartner für die Baumesse Rheda-Wiedenbrück ist die Kreishandwerkerschaft Gütersloh.

BesucherPresse

Vorträge

Hier finden Sie die Fachvorträge der letzten Baumesse.
Die Vorträge der Baumesse 2019 finden Sie hier ca. einen Monat vor Messebeginn.

Samstag, 03.02.2018

14.00 bis 15.00 Uhr
Photovoltaik - Stromspeicher - Elektromobilität
Für Photovoltaikanlagen gilt:
Eigenverbrauch steigern. Dazu werden bereits heute
existierende Lösungsansätze mit Batteriespeichern und
der Elektromobilität vorgestellt. Ebenfalls Thema sind die
aktuellen Kosten, vorhandene Förderprogramme und die
Klimabilanz des Elektroautos.

Referent: Oliver Geissler,
EnergieAgentur.NRW, Düsseldorf


15.15 bis 16.15 Uhr
Schimmel in der Wohnung – Ursachen und Sanierung
Ungedämmte Bausubstanz und unüberlegtes Nutzerverhalten
führen oft zu Schimmelpilz in Wohnungen.
Welche baulichen Maßnahmen oder Verhaltensänderungen
helfen, wird in diesem Vortrag erläutert.

Referentin: Gudrun Heitmann,
heitmann Gebäude + Energie, Detmold


16.30 bis 17.30 Uhr
Kriminaltechnische Empfehlungen
zum Einbruchschutz

Alarmierende Fallzahlen bei Wohnungs- und Hauseinbrüchen
machen eine Absicherung erforderlich. Es werden
Verhaltensweisen und Tricks vorgestellt, die es dem
Täter erschweren, schnelle Beute zu machen. Außerdem
wird konkret erörtert, welche Maßnahmen aus aktueller
technischer Kriminalprävention sinnvoll erscheinen.

Referent: Dirk Struckmeier,
Kreispolizeibehörde Gütersloh
Fortbildung für Fachleute Vorträge für Verbraucher


Sonntag, 04.02.2018

11.30 bis 12.30 Uhr
Energetische Haussanierung
– eine praktische Anleitung für Hausbesitzer

Bei einer Haussanierung sollte das Haus als Ganzes
betrachtet werden. Eine Einzelmaßnahme ohne Gesamtkonzept
kann schnell zu Fehlinvestitionen oder Schäden
führen. Wie man klug vorgeht und welche Zusammenhänge
- gerade bei Einzelmaßnahmen - wichtig sind,
soll hier praxisnah aufgezeigt werden.

Referent: Uwe Carstens-Wellige,
Ökologisches Bauen und Planen,
Werther/Westf.


13.00 bis 14.00 Uhr
Die stromerzeugende Heizung für Wohngebäude
Eine Heizung, die gleichzeitig Strom erzeugt: Das hört
sich erst einmal richtig gut an. Aber für welche Wohnobjekte
ist ein Mikro- oder Mini-Blockheizkraftwerk eine
sinnvolle Investition? Welche Erfahrungen gibt es mittlerweile
mit der Brennstoffzellenheizung? Wie sind die
Systeme ökologisch und ökonomisch zu bewerten?

Referent: Elmar Brügger,
Landwirtschaftskammer NRW, Münster


14.30 bis 15.30 Uhr
Dachdämmung fachgerecht durchführen
Ein gut gedämmtes Dach kann viel Geld sparen.
Rechtliche, technische und wirtschaftliche Aspekte
für eine erfolgreiche Dachsanierung werden erläutert.

Referent: Peter Jöns und Frank Werner,
Handwerksbildungszentrum Brackwede,
Bielefeld


15.45 bis 16.45 Uhr
Kriminaltechnische Empfehlungen
zum Einbruchschutz

Alarmierende Fallzahlen bei Wohnungs- und Hauseinbrüchen
machen eine Absicherung erforderlich. Es
werden Verhaltensweisen und Tricks vorgestellt, die es
dem Täter erschweren, schnelle Beute zu machen.
Außerdem wird konkret erörtert, welche Maßnahmen
aus aktueller technischer Kriminalprävention sinnvoll
erscheinen.

Referent: Guido Baratella,
Kreispolizeibehörde Gütersloh


Fortbildung für Fachleute

Samstag, 03.02.2018

10.30 bis 13.30 Uhr (30 Minuten Pause)
Außenwanddämmung in der Praxis
Fortbildung für Architekten, Ingenieure, Energieberater,
Bau- und Immobilienfachleute.

Seit mehr als fünf Jahren wird in den Medien und der
breiten Öffentlichkeit intensiv, emotional und überwiegend
ablehnend über Außenwanddämmungen berichtet.
Die Diskussion ist schon so alt wie die Außenwanddämmung
selbst. Viele Einzelaspekte dieser Diskussion
wurden in Fachkreisen schon vor 25 Jahren abschließend
erforscht und ausdiskutiert. Andere Aspekte werden inzwischen
jedoch neu bewertet. Die Vor- und Nachteile
von Außen-, Innen- und Kerndämmungen sowie von
Kombinationen dieser Techniken werden dargestellt und
diskutiert.

Referentin: Dipl.-Ing. Gudrun Heitmann,
heitmann Gebäude + Energie, Detmold

Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung
• bei der AKNW mit 3 UE
• bei der IK-Bau NRW mit 3 UE
• bei der dena für die Energieeffizienz-Expertenliste
mit 3 UE für Wohngebäude, 3 UE für Nichtwohngebäude
und 3 UE für Energieberatung im
Mittelstand

Kosten: 20 Euro (inklusive Skript, Imbiss
sowie Teilnahmebescheinigung der AKNW
oder der IK-Bau NRW).

Anmeldung erforderlich bei der Koordinierungsstelle
Energie und Klima des Kreises, Tel. 05241 - 85 2702,
E-Mail: Luise.Fleiter@gt-net.de

Anmeldeschluss: Freitag, 26. Januar 2018

Telefonisch oder per Mail

Bei der Baumesse finden Sie für alle Wünsche und Fragen kompetente Ansprechpartner. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir freuen uns darauf, Ihnen bei Ihrem Anliegen zu helfen.

02506 / 300 29 0 - info@baumesse.de